THS- Turnierhundesport

Diese Sportart mit Hund wurde früher Breitensport genannt.

Um es mit einfachen Worten auszudrücken, könnte man THS auch "Leichtathletik mit dem Hund" nennen.

 

Der Turnierhundesport umfasst mehrere Disziplinen:

 

   - Vierkampf (1 und 2)

   - Geländelauf (2.000 und 5.000 Meter)

   - CSC (Combinations Speed Cup)

   - QSC (Qualification Speed Cup)

   - Hindernislauf

   - Shorty

 

Der Vierkampf besteht aus Unterordnung (enstpricht der Unterordnung in der Begleithundeprüfung, ohne Ablage), Hürdenlauf,  Slalom und Hindernislauf.

 

CSC, QSC und Shorty sind Teamwettbewerbe, bei denen ein bestimmter Parcours von den Hundeführern mit ihren Hunden (möglichst fehlerfrei) absolviert werden muß- hierbei kommt es auf  die Schnelligkeit der Mensch- Hund Teams an.

 

Der Geländelauf 2.000 und 5.000 Meter wird entweder mit dem Hund an der Leine oder am Bauchgurt absolviert- ich bevorzuge den Bauchgurt, denn Jack zieht wirklich extrem..