VERANSTALTUNGEN 2017



BH und IPO2 am 18.11.2017

Am vergangenen Samstag traten der Chef mit seinem Spez zu ihrer ersten richtigen Prüfung, der BH und ich mit Jiga zur IPO2 an. Vorweg, wir haben beide bestanden, aber es gibt trotzdem noch einiges zu tun.

Der Spez zeigte sich sehr folgsam, aber es war ihm oft nicht möglich, direkt eine Grundstellung einzunehmen. Außerdem fand er das lange Gelatsche einfach nur furchtbar, sowas kennt er ja normalerweise nicht, auch wenn wir es einige Male vorher geübt hatten. Aber er war brav, lief fein mit und hat alles "gemacht", wenn auch ohne viel Begeisterung. Im Verkehrsteil war er sehr brav und unauffällig, behielt aber den Dobermann- Rüden, der mit ihm lief, sicherheitshalber immer gut im Auge ;-)

Jiga bestand mit 91/88/83a, gesamt 262 Punkten und gut.

Abteilung A:

In der Fährte zeigte sie genau, wie sie ist: ich hatte ja schon die schlimmsten Befürchtungen, lag die Fährte doch in einem perfekten und blanken Acker, weicher Boden, man konnte jeden Schritt sehen (genau das sind für uns ja die schwersten Bedingungen). Außer, daß sie auf dem ersten Schenkel einmal rechts abbog und sich einen drei Meter neben der Fährte liegenden Haufen Federn anschauen mußte, am zweiten Winkel einmal gekreist hat und die Gegenstände etwas schneller verweisen hätte können, gab es keine Beanstandungen.

Abteilung B:

Hier waren wir direkt mit unserer Hassübung, der Ablage dran. Aber alles gut gelaufen, sie blieb auch bei den Apporten liegen, dann konnten wir endlich loslaufen. Leider war sie schon durch die Ablage so gestaut, daß unsere so schön neu aufgebaute Fußposition, die ja in der BGH1 noch so toll geklappt hatte, für den A.... war: der Richter bemängelte dann auch, daß sie leicht zu weit vorne war.

Bei Sitz wurde bemängelt, daß sie etwas schneller runtergehen könnte, beim Platz aus der Bewegung sprang sie plötzlich drei Schritte vor (ich glaube, sie war schon beim Voraus) aber ich konnte sie dann mit einem Zusatzkommando sofort wieder zu mir ins Fuß holen. Platz war ansonsten ohne Beanstandung, schnelles Kommen, dichter und gerader Vorsitz, perfekte Grundstellung.

Steh war bis zum Wiederrantreten ohne Beanstandung, kurze bevor ich bei ihr war, drehte sie sich einmal um die eigene Achse (???? das hat sie ja noch nie gemacht) und wir schlossen dann schnell mit einer Grundstellung ab.

Apport: auf ebener Erde war alles sehr schön, leicht schräger Vorsitz... Apport über die Hürde: hier hab ich so doof geworden, daß das Apportel sehr weit links und dicht neben der Hürde lag- ich entschied aber, nicht zu wiederholen, da wir solche Sachen ja oft üben und ich sie nicht noch mehr stauen wollte. War auch richtig, nur der Rücksprung war dadurch, da es auch sehr nah lag, nicht mehr ganz kraftvoll und sie taxierte. Weiter sollte sie das Holz etwas fester im Vorsitz festhalten.

Apport über die A- Wand war dann auch ohne Beanstandungen, auch hier lag das Holz wieder wie bei der Hürde, aber es hat ihr nichts ausgemacht.

Voraus war für mich fast perfekt, der Richter bemängelte, daß sie sich etwas schneller hätte ablegen können- fand ich aber nicht ;-)

C:

Tja, und dann kam der Schutzdienst- der Rückentransport saß noch nicht und ich habe mir vorher wirklich Sorgen gemacht...

Zwei Verstecke hielt sie für unnötig und lief direkt durch zu Helfer Marvin Mies. Verbellen fand ich super, der Richter wünschte es sich etwas dominanter. Rausrufen, Raustreten lassen und Weg zur kurzen Flucht waren führig. Leider gab es dann einen kleinen Frühstart zum Helfer, sie wollte ihn unbedingt haben ;-)

Rückentransport mit linkem Winkel ging so, sie blieb bei mir und hat ihren Einsatz nicht verpasst, aber schön war es sicher nicht ;-)

Seitentransporte waren beide sehr sehr schön, das fand der Richter dann auch.

Bei der langen Flucht setzte sie den Griff nicht direkt ganz voll, verbesserte aber sofort bei der ersten Gelegenheit.

Alle Belastungsphasen waren hervorragend, sie hat sich null vom Stock oder vom Helfer beeindrucken lassen.

Ich bin zufrieden mit meiner Kleenen, aber jetzt heißt es richtig arbeiten für die Holländer- WM und ihre vielleicht vorher erste IPO3, so, wie wir im Schutzdienst bis jetzt gearbeitet haben, können wir dafür nicht weitermachen, jetzt muß auch in dieser Abteilung mal richtig trainiert werden...


1. Herderclan Zucht und Sport Zwingertreffen

Am 12.11.2017 fand unser allererstes Zwingertreffen mit 5 unseren 8 A-benteurern in Simmern statt.

Dabei waren: Ari, Arjen, Agent Nash, Amazing Sky, Anou und natürlich Mama Jiga. Wir hatten einen wunderschönen Tag trotz Dauerregens und es gibt auch ein paar Fotos (es folgen noch ein paar von Jule in den nächsten Tagen)...

Es war wunderbar, die "kleinen" A-benteurer wiederzusehen, fast alle haben mich gleich wiedererkannt und sie entwickeln sich prächtig!!


Herderforumtreffen September 2017

Es war wirklich toll, unser zweites Herderforumtreffen unter der Orga- Leitung von Sandra und mir. Wir hatten viele HH (Kurzhaar und Langhaar) und auch noch einige andere Rassen da, gearbeitet wurde in Obedience, KNPV, Mondio und IPO, es wurden nette Gespräche geführt und ordentlich gefeiert- alles, was man sich also wünscht. Fotos hat Juliane Woick von Lucid Moments gemacht- vielen Dank dafür, unsere Hunde und uns findet Ihr in der angehängten Bildergalerie:


Rosenmontagswanderung Simmern

Unsere jährliche Rosenmontagswanderung mit dem Verein war wieder toll- erst einige Kilometer gewandert, dann ein Stärkungspäusle und hinterher noch gemeinsam in die Pizzeria. Die Hunde hatten alle einen Riesenspaß und die Hundeführer auch.


Trainingswochenende 20.-22.01.2017 in Hünxe

Wir waren wieder unterwegs- ein kleines aber feines Trainingswochenende denn ein paar von uns waren am Samstag abend in Sachen Mondioring- Öffentlichkeitsarbeit unterwegs (und das sehr erfolgreich übrigens ;-))

Wir trainierten mit den daheimgebliebenen "Kleinen" für die BH und mit den Großen. Wieder, wie jedes Mal, ein schönes Wochenende mit der MRG- Niederrhein- Familie <3


Silvesterurlaub 2016/ 2017